Ausstellungseröffnung “Exil. Erfahrung und Zeugnis” des Deutschen Exilarchivs

„Exil. Erfahrung und Zeugnis“  so heißt die neue Dauerausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 zu Exilerfahrungen während der Zeit des Nationalsozialismus. In ihr werden nahezu ausschließlich Originale aus den Beständen des Archivs gezeigt und dabei unter anderem folgenden Fragen nachgegangen: Was bedeutet es, ins Exil gehen zu müssen? Was erlebt man dort? Gibt es ein Ende des Exils? Und was bleibt vom Exil? Die Ausstellung ist in der Deutschen Nationalbibliothek zu sehen, die Eröffnung findet am 8. März 2018 um 18 Uhr statt. Mehr Informationen finden sich auf der Seite der Deutschen Nationalbibliothek.