Ausstellungseröffnung in der UB ein voller Erfolg

Lars Meuser Ausstellungseröffnung UBAm vergangenen Donnerstag wurde unsere Ausstellung “Von Rebellen und Ketzern, Träumern und Tollköpfen. Zensur und Meinungsfreiheit weltweit“ in den Räumen der Gießener Universitätsbibliothek eröffnet.

Die Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz erinnerte bei ihrer Begrüßungsrede daran, daran, dass Presse- und Meinungsfreiheit Errungenschaften sind, die „noch gar nicht so alt sind“. Auch Dr. Peter Reuter, Direktor der UB, stellte fest: „Die Ausstellung erinnert an etwas, das es eigentlich nicht geben sollte. Dennoch ist es so alltäglich, dass man darüber verzweifeln möchte.”

Nach dem offiziellen Teil hatten die Gäste die Gelegenheit, mit uns ins Gespräch zu kommen und bei einer Fotoaktion und an einer Postkartenaktion für die inhaftierte äthiopischen Autorin Reeyot Alemu mitzumachen.

Die Ausstellung ist täglich von 8.30 bis 23 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Den vollständigen Nachbericht zur Ausstellungseröffnung gibt es auf der Website des Gießener Anzeigers oder hier als pdf-Datei. Auch die Online-Zeitung “Wetterauer Landbote” und die “Gießener Zeitung” haben Berichte zur Ausstellungseröffnung veröffentlicht.