Lesung mit Victoria Feshchuck

315300070_455753380031716_7748083433904670430_nDie ukrainische Schriftstellerin und Übersetzerin Victoria Feshchuk erhielt 2022 das Stipendium “Hafen der Zuflucht Hessen” des Vereins Gefangenes Wort. Ihre Texte wurden in mehreren Formaten und verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Der Krieg in der Ukraine spielt eine elementare Rolle in ihren Geschichten, Essays und Gedichten.

Im Anschluss an die Lesung auf ukrainisch und deutsch (deutsche Stimme: Antje Tiné) tauscht sich Victoria Feshchuk mit Moderatorin Annika Teichmann und dem Publikum über ihr Schreiben und Leben aus.

Musikalisch untermalt wird der Abend von Darja Goldberg.

Wo: Hermann-Levi-Saal im Rathaus Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen

Wann: Dienstag, 15. November 2022 um 19:30 Uhr

Eintritt frei

Die Veranstaltung wird durchgeführt mit freundlicher Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst sowie des Kulturamtes Gießen.

W.i.E. erzählt… Umar Abdul Nasser

Photo credit - Maximilian Gödecke

Photo credit – Maximilian Gödecke

Der irakische Schriftsteller, Dichter und Filmemacher Umar Abdul Nasser versteht es, Lyrik, Musik und Bilder miteinander zu verknüpfen. Der Autor liest aus seinen Texten und untermalt diese multimedial. Seine Arbeit wurde vom IS als unvereinbar mit dem islamischen Recht angesehen. Seine Gedichte erzählen von Frieden und Freiheit.

Umar Abdul Nasser (*1985) ist ein irakischer Schriftsteller, Dichter und Filmemacher. Er versteckte sich zwei Jahre lang vor dem IS, bevor er es schaffte, das Land für ein Stipendien-Aufenthalt bei ICORN in Breslau (2017 bis 2019) zu verlassen. Von Juli 2019 bis Juni 2022 war er Stipendiat im Writers-in-Exile-Programm des PEN-Zentrums Deutschland und des Vereins „Weimar – Stadt der Zuflucht“.

Wann: 15. September 2022, 19:30 Uhr

Wo: Prototyp, Georg-Philipp-Gail-Straße 5, 35394 Gießen

Eintritt frei

Um Spenden wird gebeten.

Eine Kooperation von Gefangenes Wort und ZellKultur – Büro für angewandte Kultur und Bildung.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe “Leseland Hessen”.
Gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem Medienpartner hr2-Kultur.

hr2-Logo_4c LESELANDHESSEN_JPG_4C Logo Sparkassen-Stiftung HMWK_Logo_farbe_4z Kopie

Trauer um Katja Behrens

Wir sind tief traurig über den Tod von Katja Behrens. Die Autorin verstarb am Abend des 6. März. Sie war eine frühe Unterstützerin katja_behrensunseres Vereins und gab den Anstoß für die Gründung von Gefangenes Wort. Ihren Leitspruch “Wer lesen will, muss dafür kämpfen, dass andere Schreiben dürfen.” haben wir auch zu unserem gemacht. Mit ihr verlieren wir eine wichtige Schriftstellerin und Kämpferin für die Meinungsfreiheit.

Mexikanischer Journalist Jorge Torres Palacios tot aufgefunden

Jorge Torres PalaciosWir teilen die Bestürzung des internationalen PEN über die Ermordung des mexikanischen Journalisten Jorge Torres Palacios, der am 2. Juni 2014 tot aufgefunden wurde. Der PEN Mexiko forderte die örtlichen und staatlichen Behörden nachdrücklich zur Aufklärung des Falles auf. Neben Palacios sind allein in diesem Jahr bereits zwei weitere Journalisten in Mexiko tot aufgefunden wurden. Der Staat zeichnet sich durch seine hohe Straflosigkeit aus: Im Schnitt wird einer von 160 Morden aufgeklärt. Weitere Informationen zu Palacios gibt es hier.

Copyright Bild: La Jornada

Mexikanischer Journalist Pedro Matías Arrazola angegriffen für Berichterstattung

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPedro Matías Arrazola berichtet immer wieder kritisch über Korruption in der mexikanischen Regierung. Wegen eines gewalttätigen Übergriffes, hinter dem er die Regierung vermutete, musste er für ein Jahr ins Exil nach Deutschland. Mittlerweile arbeitet der Journalist wieder in seinem Bundesstaat Oaxaca. Madelyn Rittner berichtet in der Juni-Kolumne über das Schicksal des mutigen Reporters. Lesen Sie den gesamten Artikel entweder direkt beim Gießener Anzeiger oder hier als pdf-Datei.