Bahrainische Journalisten verlieren ihre Staatsbürgerschaft

In Bahrain wird Journalisten immer häufiger die Staatsbürgerschaft aberkannt – und mit ihnen verlieren auch ihre Kinder diesen Status. Seit 2011 haben sieben Journalisten und Bürgerjournalisten ihre Staatsbürgerschaft verloren. Damit sollen andere Journalisten und Medien beeinflusst werden, nicht kritisch von der Regierung zu berichten. Von den sieben Journalisten ohne Staatsbürgerschaft, so berichtet Reporter ohne Grenzen, wurden drei inhaftiert und vier leben im Exil.