Bücherflohmarkt für inhaftierte Regimekritiker

Die in der Initiative “Gefangenes Wort” engagierten Studierenden der JLU haben wieder ihren Bücherflohmarkt eröffnet. Um Geld und Unterschriften für den im Iran inhaftierten 45-jährigen Journalisten Ahmad Zeidabadi zu sammeln, haben die jungen Leuten ihren Verkaufsstand zum ersten Mal auch im neuen Rathaus aufbauen dürfen, im dortigen Pausenraum im Untergeschoss des Gebäudes.
Weiterlesen