Druck auf den öffentlich Rundfunk in Österreich

Die rechtsextreme Partei FPÖ (Freiheitliche Partei Österreichs) droht dem Kanal des öffentlichen Rundfunks ORF mit internen Kündigungen. Nach dem Vorwurf der Verbreitung von Unwahrheiten von dem Parteivorsitzenden Heinz-Christian Strache vor etwa zwei Monaten hat nun der Abgeordnete und ORF-Vorstandsmitglied Norbert Steger Kündigungen in Aussicht gestellt, sofern die ORF sich „nicht korrekt verhalten“. Reporter ohne Grenzen berichtete hierüber, der Artikel ist hier.