Gefangenes Wort verschenkt anlässlich des Welttag des Buches Kinder- und Jugendliteratur an Schüler

Welttag des Buches IIDer Verein Gefangenes Wort e.V. verschenkte zum Welttag des Buches Kinder- und Jugendliteratur an Eichendorff- und Dalheim-Schüler(innen). Die Heranwachsenden strömten mit Begeisterung zum Verschenktisch. “Wir hoffen, die Lesebegeisterung der Schüler geweckt zu haben”, sagte Lisa Henkel, Vorstandsmitglied des Vereins. Die Zahl von ca. 300 abgegebenen Bücher bestärkt diese Sicht.

Gefangenes Wort e.V. engagiert sich für die Meinungsfreiheit. Neben Petitionen und Ausstellungen organisiert der Verein auch jedes Jahr einen Bücherflohmarkt, bei dem gebrauchte Bücher gesammelt und verkauft werden. Der Erlös des Bücherflohmarkts kommt verfolgten, inhaftierten oder im Exil lebenden Schriftstellern zugute. Die gestern verteilte Kinder- und Jugendliteratur stammt aus dem Bücherschatz für den Flohmarkt. Die an diesem Tag an den beiden Schulen aktiven Mitglieder Julia, Richter, Lisa Henkel, Yuen-Yee Leung und Florian Voß hoffen mit dieser Aktion nicht nur Lesefreude, sondern auch das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der Meinungsfreiheit geweckt zu haben.