Tag der Menschenrechte – Protest gegen Totalüberwachung

Heute, am 10.12.2013 ist der “Tag der Menschenrechte.”  Zu diesem Anlass wird nicht nur an die “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte” erinnert, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde, sondern dieser Tag dient auch dazu, aktuelle Missstände in Bezug auf die Menschenrechte anzuprangern. Die von vielen Geheimdiensten praktizierte Überwachung, insbesondere aber die Totalüberwachung der NSA stellen eine massive Verletzung der Menschenrechte dar. Deshalb haben 562 Schriftsteller, darunter Orhan Pamuk, Liao Yiwu, Umberto Eco, Elfriede Jelinek, Daniel Kehlmann und Günter Grass, eine Petition verfasst, die heute in vielen großen Zeitungen veröffentlicht wurde. In dem Artikel rufen die Autoren zum Widerstand gegen diese Menschenrechtsverletzung auf. Unter dem folgenden Link kann jede(r) Interessierte die Petition unterzeichnen: http://www.change.org/petitions/die-demokratie-verteidigen-im-digitalen-zeitalter