Der harte Kampf verfolgter Autoren um Asyl

In einem Gespräch mit der »Jungen Welt« berichtet Sascha Feuchert, Vizepräsident des PEN-Zentrums Deutschland und Literaturwissenschaftler an der ­JLU Gießen, über die prekäre Lage der in Asyl lebenden Schriftsteller in Deutschland. Den Artikel finden Sie hier auf der Seite der Tageszeitung.

PEN-Zentrum Deutschland für Europa-Lilie 2015 nominiert

Das PEN-Zentrum Deutschland ist für die Europa-Lilie für die herausragendste europapolitische Leistung des Jahres 2015 in Deutschland nominiert. Mit dem Aufruf „Schutz in Europa“ tritt der PEN für ein europäisches Asylrecht in Solidarität und Verantwortung ein. Nominiert sind außerdem der amtierende EKD-Ratsvorsitzende Heinrich-Bedford-Strohm für sein Engagement für gemeinsame europäische Werte und die Europäische Zentralbank für ihr entschlossenes Vorgehen zur Beruhigung des Euro-Währungsraums. Jedes Jahr werden herausragende europapolitische Leistungen in Deutschland mit der Europa-Lilie ausgezeichnet.

Jeder kann seine Stimme abgeben und so mitentscheiden, wer mit der Europa-Lilie prämiert wird. Zur Abstimmung geht es hier.