Sommerbücherflohmarkt am 25. Juni 2017

Am Sonntag, den 25. Juni 2017, veranstaltet Gefangenes Wort e.V. ab 10 Uhr (bis voraussichtlich 16 Uhr)Bild Sommerbücherflohmarkt 2015 einen Sommerbücherflohmarkt auf dem Vorplatz der Gießener Kongresshalle (Berliner Platz 2). Gefangenes Wort engagiert sich seit vielen Jahren für SchriftstellerInnen und JournalistInnen, die aufgrund ihrer freien Meinungsäußerung bedroht, verfolgt und inhaftiert werden. Der Erlös des Bücherverkaufs kommt der Vereinsarbeit zugute.

Der Bücherflohmarkt bietet eine umfangreiche Auswahl an Romanen, Krimis, Kinder- und Jugendliteratur sowie Sachbüchern zu günstigen Preisen. Der Flohmarkt findet nur bei trockenem Wetter statt.

Bücherflohmarkt 2016: Bilanz

Und schon ist er wieder vorbei. Der diesjährige Bücherflohmarkt von Gefangenes Wort ist vorüber und wieder haben viele Bücher einen neuen Besitzer gefunden. Um genau zu sein waren es dieses Jahr 1434 Bücher, mit deren Verkauf 2212,35 Euro erlöst wurden.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, Käufer und Helfer! Nun hoffen wir, dass unsere Petition für den ägyptischen Fotojournalisten Shawkan etwas bewirken kann. Wer nicht zum Unterschreiben gekommen ist, kann das auf diesem Wege gerne tun:

https://www.reporter-ohne-grenzen.de/mitmachen/shawkan/

 

Bücherflohmarkt 2016: Bilanz des 1. Tages

Der erste BücherflohBücherflohmarkt 2016markttag ist vorbei und wir sagen DANKE:

- für viele, viele Unterschriften auf der Petition für den inhaftierten ägyptischen Fotojournalisten Shawkan
- für 803 verkaufte Bücher

Und natürlich besonders an alle Helfer, die heute stundenlang auf den Beinen waren!

Morgen sind wir von 9-16 Uhr nochmal im Phil 1, also kommt zahlreich vorbei!!

COUNTDOWN: 12h 19min +++ DRINGEND LAGERMÖGLICHKEIT GESUCHT

Noch 12 Stunden und 19 Minuten: Dann startet der Bücherflohmarkt 2016!
Wir hoffen natürlich ALLE Bücher zu verkaufen und am Mittwoch nur noch leere Kisten übrig zu haben, wissen aber aus Erfahrung, dass doch immer einiges wieder verpackt und eingelagert werden muss. Da wir leider nicht dauerhaft in unserem jetzigen Quartier bleiben können, suchen wir gerade dringend nach einer neuen Möglichkeit, unsere Kisten zu lagern. Falls jemand einen Tipp hat, schreibt uns oder sprecht uns auf dem Bücherflohmarkt an! Vielen lieben DANK!

Bücherflohmarkt von Gefangenes Wort 2016

AgfaPhotoDieses Jahr sind wir besonders früh dran: Unser alljährlicher Bücherflohmarkt findet bereits am 25. und 26. Oktober 2016 jeweils von 9 – 16 Uhr im Foyer des Philosophikums I der Uni Gießen statt (Otto-Behaghel-Str. 10a, 35394 Gießen). Die Auswahl reicht von Romanen über Krimis, Kinder- und Jugendbücher bis hin zu Literaturklassikern, Sach- und Fachbüchern sowie fremdsprachiger Literatur. Und das Beste: Mit ihrem Kauf unterstützen Sie die Arbeit des Vereins. Also kommen Sie vorbei, stöbern Sie und decken Sie sich mit ausreichend Lesestoff für die kalte Jahreszeit ein.

Bücherflohmarkt ist erfolgreich angelaufen

FB_IMG_1446546436404Der diesjährige Bücherflohmarkt ist erfolgreich angelaufen – allein in den ersten zwei Stunden wurden über 400 Bücher verkauft. Heute gibt es noch bis 16 Uhr die Möglichkeit Bücher aus den Bereichen Belletristik, Sach- und Fachbuch, Krimi, International, Klassiker und Kinder- und Jugendliteratur zu günstigen Preisen im Foyer des Philosophikum I (Otto-Behaghel-Str. 10a, 35394 Gießen) zu erwerben. Und auch morgen stehen wir von 9-16 Uhr am selben Ort bereit und verkaufen Bücher, deren Erlös dem usbekischen Journalisten Salijon Abdurakhmanov zugute kommt.

Bücherflohmarkt im November

FB_bookfairAuch diesen November veranstalten wir wieder unseren jährlichen Bücherflohmarkt im Foyer des Philosophikum I (Otto-Behagel-Str. 10a). Am 3. und 4. November gibt es wie gewohnt Romane, Krimis, Kinder- und Jugendliteratur, Fach- und Sachbücher sowie internationale Literatur zu günstigen Preisen.

Mit dem Erlös wird der usbekische Journalist Salijon Abdurakhmanov unterstützt, der wegen vermeintlichen Drogenbesitzes seit nunmehr sieben Jahren inhaftiert ist. Im November 2014 wurde Salijon Abdurakhmanow mit dem Johann-Philipp-Palm-Preis ausgezeichnet, den er aufgrund der Inhaftierung nicht persönlich entgegen nehmen konnte. Der Preis würdigt Menschen und Institutionen, die „in herausragender Weise ein Beispiel für persönlichen oder institutionellen Einsatz zur ungehinderten Verwirklichung von Meinungs- und Pressefreiheit geben.“

Bücherspenden werden im Oktober während der Öffnungszeiten des LZG (Montag und Donnerstag von 10-14 Uhr und Dienstag von 15-19 Uhr) und zusätzlich am Samstag, 31.10.2015 von 10-12 Uhr dankend entgegen genommen.

Sommer-Bücherflohmarkt

Benefiz-Bücherflohmarkt für die Arbeit von Gefangenes Wort e.V.

Außer der Reihe des jährlichen Bücherflohmarkts gibt es dieses Jahr einen Open-Air-Sommer-Bücherflohmarkt. Wie gewohnt findet ihr bei uns jede Menge Romane, Krimis, Fach- und Sachbücher sowie internationale Literatur.

  • Wann? Sonntag, den 28. Juni 2015,11:00 – 16:00 Uhr
  • Wo? Berliner Platz 2, Gießen (vor der Kongresshalle; Bushaltestelle direkt vor Ort)

Kommt vorbei Freunde und kauft Bücher für den guten Zweck und zur anregenden Lektüre! Der Erlös kommt dem türkischen Journalisten und Dokumentarfilmer Can Dündar zugute, der wegen angeblicher Diffamierung vor Gericht steht. Nähere Informationen zu seinem Fall finden Sie unter: http://www.pen-deutschland.de/de/2015/05/24/tuerkei-naechste-gerichtsverhandlung-des-journalisten-can-duendar-fuer-september-angesetzt/

Unsere Veranstaltung sowie viele weitere Infos findet Ihr auch auf Facebook.

Gefangenes Wort verschenkt anlässlich des Welttag des Buches Kinder- und Jugendliteratur an Schüler

Welttag des Buches IIDer Verein Gefangenes Wort e.V. verschenkte zum Welttag des Buches Kinder- und Jugendliteratur an Eichendorff- und Dalheim-Schüler(innen). Die Heranwachsenden strömten mit Begeisterung zum Verschenktisch. “Wir hoffen, die Lesebegeisterung der Schüler geweckt zu haben”, sagte Lisa Henkel, Vorstandsmitglied des Vereins. Die Zahl von ca. 300 abgegebenen Bücher bestärkt diese Sicht.

Gefangenes Wort e.V. engagiert sich für die Meinungsfreiheit. Neben Petitionen und Ausstellungen organisiert der Verein auch jedes Jahr einen Bücherflohmarkt, bei dem gebrauchte Bücher gesammelt und verkauft werden. Der Erlös des Bücherflohmarkts kommt verfolgten, inhaftierten oder im Exil lebenden Schriftstellern zugute. Die gestern verteilte Kinder- und Jugendliteratur stammt aus dem Bücherschatz für den Flohmarkt. Die an diesem Tag an den beiden Schulen aktiven Mitglieder Julia, Richter, Lisa Henkel, Yuen-Yee Leung und Florian Voß hoffen mit dieser Aktion nicht nur Lesefreude, sondern auch das Interesse der Schülerinnen und Schüler an der Meinungsfreiheit geweckt zu haben.

 

2. Tag des Bücherflohmarkts 2014

Nach zwei Tagen Pause ging es heute weiter mit dem diesjährigen Bücherflohmarkt, und zwar im Philosophikum I der JLU. Auch dieses Jahr lief der Verkauf wieder sehr gut, sodass am Ende des Tages 943 Bücher über den Ladentisch gegangen sind. Zudem durften wir heute einen prominenten Gast an unserem Stand besuchen: der chinesische Autor und Mitbegründer des unabhängigen chinesischen PEN-Zentrums Bei Ling kam vorbei und erstand auch mehrere Bücher. Außerdem besuchte er auch unsere Ausstellung in der UB. Morgen ist dann die letzte Möglichkeit, den Bücherflohmarkt zu besuchen.

1. Tag des Bücherflohmarkts 2014

Am gestrigen Samstag startete der diesjährige Bücherflohmarkt von Gefangenes Wort. Und gleich am ersten Tag wurden 626 Bücher verkauft. Trotzdem gibt es noch jede Menge spannender und gut erhaltener Bücher zu kaufen, und zwar am Dienstag und Mittwoch (18.+19.11.) im Foyer des Philosophikums I. Ein besonderer Dank gilt neben allen privaten Spendern den Verlagen Christoph Links, Wallstein, Peter Lang, DuMont, Klett Cotta, Ammianus und Vittorio Klostermann, die uns mit Werken aus ihrem Haus unterstützt haben. Auch das deutsche PEN-Zentrum hat uns mit Buchspenden ausgestattet, wofür wir herzlich danken. Ein ganz besonderer Dank geht an das Autorenkollektiv Zwanzig13, das uns handsignierten Exemplare, und damit echte Unikate, zur Verfügung gestellt hat. Noch sind einige dieser Bücher erhältlich!

Writers-in-Prison-Day

WIPWas steckt eigentlich hinter der Entscheidung, den Bücherflohmarkt immer im November zu veranstalten?
Es ist der Writers-in-Prison-Day, der jedes Jahr am 15. November an alle diejenigen Schriftsteller, Blogger, Autoren und Journalisten weltweit erinnert, die wegen ihrer gewaltfreien freien Meinungsäußerungen inhaftiert sind.
Der internationale PEN stellte die Schicksale von Enoh Meyomesse aus Kamerun, Nelson Aguilera aus Paraguay, Gao Yu aus China, Azimjon Askarov aus Kirgisistan und Mahvash Sabet aus dem Iran in den Fokus (mehr Informationen finden Sie hier)

Reeyot Alemu

Reeyot Alemu

Wir unterstützen dieses Jahr die äthiopische Journalistin Reeyot Alemu (mehr Informationen über sie gibt es hier). Es kann jeder mitmachen: Auf dem Flohmarkt liegt eine Petition für sie aus. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich an einer Fotoaktion zu beteiligen und Reeyot Alemu eine Postkarte ins Gefägnis zu schicken. Dadurch können wir zeigen, dass sie nicht vergessen ist.

“Mit Bücherflohmarkt verfolgte Autoren unterstützen”

PDFVielleicht haben Sie schon eins der grünen Plakate gesehen, mit denen wir dieses Jahr auf unseren großen Bücherflohmarkt zugunsten verfolgter Schriftsteller aufmerksam machen wollen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und diesen Samstag geht es auch schon los! Einen Artikel, der Sie über die Hintergründe und Termine informiert, hat Stephan Scholz vom Gießener Anzeiger geschrieben. Diesen können Sie als PDF oder auf der Homepage des Anzeigers lesen.

Aufruf zur Bücherspende

Gießen, 06. Oktober 2014 – Es ist wieder soweit: Auch in diesem Jahr veranstaltet der Gießener Verein Gefangenes Wort e.V. einen Bücherflohmarkt. Im Vorfeld gibt es an zwei Samstagen, am 18. Oktober und am 01. November jeweils von 10-16 Uhr, die Möglichkeit, im KiZ (Südanlage 3a, 35390 Gießen) gut erhaltene Bücher abzugeben. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre können Bildbände, Zeitschriften und Schulbücher leider nicht angenommen werden. Auch die Abholung von Büchern ist aus personellen Gründen nicht möglich.

Der Erlös des Bücherflohmarkts kommt verfolgten, inhaftierten oder im Exil lebenden Schriftstellern zugute. Dieses Jahr liegt der Fokus auf den Ländern Äthiopien und Kamerun und der Erlös wird dort inhaftierten Autoren gespendet. Der Flohmarkt findet dieses Jahr am Samstag, den 15. November im KiZ und am 18./19. November an der Justus-Liebig-Universität (Philosophikum I, Otto-Behaghel-Str. 10A, 35394 Gießen) jeweils von 9-16 Uhr statt.

 

Projekt “Gießen – Stadt der Zuflucht” unterstützen

„Gefangenes Wort“ engagiert sich mit Lektüreverkauf auch für verfolgte Autoren

21.11.2013 – GIESSEN

(olz). „Ich bin begeistert von den jungen Studenten, die sich für gefangene Schriftsteller einsetzen“, sagte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz bei ihrem Besuch des Bücherflohmarktes des aus einer Studenteninitiative hervorgegangenen Vereins „Gefangenes Wort“ im Rathaus. Von Mittwoch bis Samstag hatte der Verein bereits zum fünften Mal anlässlich des „Writers-in-Prison-Day“ seinen Flohmarkt veranstaltet. Weiterlesen