W.I.E. erzählt Teshome Damtew?

gikult_0611_Damtew.jpg

© Scholz

Am vergangenen Mittwoch fand in Kooperation mit dem Literarischen Zentrum Gießen die bereits dritte Veranstaltung unserer Reihe W.I.E. (Writers in Exile) erzählt..? statt. Zu Gast war dieses Mal der aus Äthiopien stammende Schriftsteller Teshome Damtew, der seinen Roman „Der Graf von Motta“ vorstellte.

Berichtet haben darüber Lea Meister von der Gießener Zeitung (den Artikel finden Sie hier), Stephan Scholz vom Gießener Anzeiger (den Artikel finden Sie hier, oder als PDF), sowie Doris Wirkner von der Gießener allgemeinen Zeitung (den Artikel finden Sie hier als PDF).