Erhebliche Zweifel an der Rechtsstaatlichkeit Polens

Passend zum Writers-in-Prison-Day hat das EU-Parlament in Straßburg für eine Überprüfung der Rechtsstaatlichkeit Polens gestimmt. Im Rahmen dieser sollen die Justizreformen sowie die Eingriffe in die Medien- und Versammlungsfreiheit genauer beleuchtet werden. In den Maßnahmen der regierenden Partei PiS sehen die Abgeordneten einen massiven “Verstoß gegen die europäischen Grundwerte”. Sollte ein solcher festgestellt werden, könnte Polen ein Entzug der Stimmrechte drohen. Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Writers-in-Prison-Day 2017

Heute, am 15.11., ist der Writers-in-Prison-Day (Tag des inhaftierten Schrifstellers), durch welchen jährlich auf das Schicksal zu Unrecht inhaftierter Autoren, DoiW-2017Journalisten, Verleger und Blogger aufmerksam gemacht werden soll. Außerdem soll an eben jene erinnert werden, welche getötet wurden, weil sie ihre Meinung frei geäußert haben.

Der internationale PEN stellt jedes Jahr exemplarisch die Schicksale einiger Autoren und Journalisten vor. Dieses Jahr stehen die Türkei, Äquatorialguinea, Honduras, Vietnam und Syrien im Fokus. Hier gelangen Sie zum ganzen Artikel.

Writers-in-Prison-Day

WIPWas steckt eigentlich hinter der Entscheidung, den Bücherflohmarkt immer im November zu veranstalten?
Es ist der Writers-in-Prison-Day, der jedes Jahr am 15. November an alle diejenigen Schriftsteller, Blogger, Autoren und Journalisten weltweit erinnert, die wegen ihrer gewaltfreien freien Meinungsäußerungen inhaftiert sind.
Der internationale PEN stellte die Schicksale von Enoh Meyomesse aus Kamerun, Nelson Aguilera aus Paraguay, Gao Yu aus China, Azimjon Askarov aus Kirgisistan und Mahvash Sabet aus dem Iran in den Fokus (mehr Informationen finden Sie hier)

Reeyot Alemu

Reeyot Alemu

Wir unterstützen dieses Jahr die äthiopische Journalistin Reeyot Alemu (mehr Informationen über sie gibt es hier). Es kann jeder mitmachen: Auf dem Flohmarkt liegt eine Petition für sie aus. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich an einer Fotoaktion zu beteiligen und Reeyot Alemu eine Postkarte ins Gefägnis zu schicken. Dadurch können wir zeigen, dass sie nicht vergessen ist.