Veranstaltung mit Zobaen Sondhi in Allendorf Lumda

Zobaen Sondhi liest aus seinem autobiographischen Werk

Zobaen Sondhi liest aus seinem autobiographischen Werk

Künstlerhof Arnold in Allendorf Lumda

Künstlerhof Arnold in Allendorf Lumda

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Worte in Ketten“, welche wir alljährlich in Kooperation mit der Gießener VHS ausrichten, durften wir am 19. Mai Zobaen Sondhi im Künstlerhof Arnold in Allendorf (Lumda) begrüßen. Der bengalische Autor, welcher in Bangladesch aufgrund der Thematisierung von Menschenrechten und des Islams verfolgt wird, las am Sonntagvormittag aus seinem autobiographischen Werk vor und beantwortete im Anschluss die Fragen des Publikums.

Neben Zobaen Sondhi las auch Hörbuchsprecher und Autor Sven Görtz aus Sondhis ins Deutsche übersetzte Werk, sowie ausgewählte Texte verfolgter Autoren aus Syrien, Russland und anderen Ländern. Nach der anregenden Diskussion gab es darüber hinaus noch die Möglichkeit, das Ateliers des Künstlers W. H. Arnold zu besichtigen.

Gruppenbild mit den Veranstaltern der Reihe (VHS und Gefangenes Wort)

Gruppenbild mit den Veranstaltern der Reihe (VHS und Gefangenes Wort)