Verleugnung des Tian’anmen-Massaker am Jahrestag

Mehrere Journalisten in China wurden im Rahmen des 29. Jahrestags des Tian’anmen-Massaker unter Polizeiaufsicht gestellt. Das berichtet Reporter ohne Grenzen online.

1989 wurden bei einem friedlichen Protest über 1000 demonstrierende getötet. Die Volksrepublik China leugnet diese Tat bis heute.

Der ursprüngliche Artikel ist hier zu finden.