Verstöße gegen Pressefreiheit im Visier

Seinen Verfolgern von der nigerianischen Polizei ist der ursprünglich aus Ghana stammende Autor und Sozialwissenschaftler Issah Tikumah zwar geradeso entkommen. Doch mit dem Asyl im afrikanischen Inselstaat Kap Verde sind die Probleme des Afrikaners keinesfalls gelöst. Grund genug für die Initiative „Gefangenes Wort“, den inzwischen bereits traditionellen Bücherflohmarkt, der von 26. bis 29. November stattfindet, Tikumah zu widmen. Bücherspenden werden ab sofort angenommen.

Weiterlesen